Meditatives Tanzen - das Leben feiern

Zum Abschied von Dorothea Rieben als Leiterin des Meditativen Tanzes

Ich lobe den Tanz, denn er befreit den Menschen von der Schwere der Dinge und bindet den Einzelnen zur Gemeinschaft.

Ich lobe den Tanz, denn er beschwingt den Geist und leiht der Seele Flügel (diese Aussage wird Augustinus zugeschrieben)

21 Jahre lang haben sich 15 - 25 Frauen alle zwei Wochen unter der Leitung von Dorothea Rieben zum Meditativen Tanz getroffen. Sie haben das Leben gefeiert, indem sie Verbundenheit mit sich selbst, der Gemeinschaft und Gott im Tanz erfahren und zum Ausdruck gebracht haben.

Liebe Dorothea, du hast Dich selbst vom Meditativem Tanz berühren und anschliessend darin ausbilden lassen, hast mutig darauf vertraut, dass Menschen dort hingeführt werden, wo ein wirkliches Bedürfnis besteht und - Du bist geführt worden und hast einen Raum angeboten, in dem Frauen tiefe Verbundenheit mit sich selbst, der Gemeinschaft und Gott erfahren können.

Für Dein Da - Sein und Dich - Einbringen in so grossem Masse danke ich Dir im Namen des Kirchgemeinderates und wünsche Dir, dass Du das Licht, wenn Du im Tanz zur Mitte gehst, auch in anderen Bezügen immer wieder spürst.

 

Ute Steinhoff Rauh